Imagebilder Bad Liebenstein

12. Januar 2021

Eine wundervolle Eigenschaft des Fotografenberufes ist, nicht nur für sein Hobby, sondern auch fürs Vergnügen entlohnt zu werden ... So könnte die Einleitung heute sein, deswegen lasse ich es mal so stehen.

Im vergangenen Jahr durfte ich ein größeres Projekt für die Stadt Bad Liebenstein betreuen. Die Neugestaltung des Gastgeberverzeichnisses stand an und ich hatte in der Vergangenheit schon den ein oder anderen Auftrag der Tourismus Bad Liebenstein GmbH. Und so durfte ich mich nach der Ausschreibung freuen, zwei Teile hierfür beizutragen. Zum einen war die Vorgabe mit und ohne "Model" Familien und Paare, die wundervolle Umgebung von Bad Liebenstein zu erkunden und im Bild festzuhalten. So gab es eine Liste mit den Hotspots und versteckten Highlights. Nun ging es im Frühsommer an die Planung und Umsetzung. Planung deshalb, da es hier auch Wanderpunkte, wie die Stelle an der Martin Luther entführt worden war oder Aussichtspunkte, wie das Morgentor oder das chinesische Häuschen im wundervollen Altensteiner Park gab, die ich bisher noch nicht besucht hatte. Gerade im Altensteiner Park gibt es weit mehr zu sehen als nur das reizvolle Schloss und die liebevoll gepflegte Parklandschaft, die im übrigen eine Außenstelle der BUGA 2021 ist. Das Umland des Parks mit Luisenthaler Wasserfall und Teufelsbrücke oder die Katzenwiese, oder in Steinbach der Messer und Pfeifenweg und diverse Rundwanderwege die ich zum Teil auch erlaufen bin :) bieten einen wirklich charmanten Erholungsfaktor und so war es wenig verwunderlich, dass die Ausflüge und Fototermine eine reine Freude waren. 

Als Fotograf bei einem solchen touristischen Werbeauftrag versucht man natürlich durch Lichtstimmung und perfekte Beleuchtung diese Empfindungen in den Bildern zu transportieren. An Technik haben mich neben den Nikon Kameras D850 und D810 und zig verschiedenen Objektiven, vorwiegend Festbrennweiten mit 1.4 Blende (wen´s interessiert ) und auch immer meine DJI Mavic 2 Drohne begleitet. Durch die Luftbilder erhält man nochmals einen ganz anderen Eindruck der Landschaft und Gegebenheiten.

Der zweite Teil und das ist wirklich lobenswert der Stadt Bad Liebenstein gegenüber ist, mal durch einen Fotografen die Gastgeber und Übernachtungsmöglichkeiten der Hotels, Pensionen, Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf einen technischen und einer qualitativen einheitlichen Bildsprache zu bringen. 

Da gings dann los mit der Planung und Terminisierung, denn 32 Einrichtungen wollen zeitlich gut getaktet und jedes zu seiner besten Sonnenstandszeit fotografiert werden und so unterschiedlich diese Voraussetzungen waren so unterschiedlich war die Umsetzung, aber auch die Unterkünfte. Hier hatte ich besondere Erlebnisse und auch einzigartige Geschichten erlebt und Lebensgeschichten nacherlebt :) aber das würde den Rahmen hier sprengen.

Grafisch und Planerisch wurde das Projekt von Michael Baller BBS Medien www.bbsmedien.de umgesetzt und zu einem tollen Endergebnis geformt, dass sich wirklich sehen lassen kann. Durch die einheitliche Bildsprache der Imageseiten und der Übernachtungsmöglichkeiten ist es aus einem Guss. 

Vielen Dank